Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert
 

Blog

Wedding Planner Muenchen, Hochzeitsplaner, Hochzeitsplaner Muenchen, Hochzeitsplaner Bayern, Hochzeitsplaner Tirol, Hochzeit Muenchen, Hochzeit Bayern, Merle Weddings, Merle Huett, Hochzeitsplaner Duesseldorf, Wedding Planner Duesseldorf, Hochzeitsplanung Duesseldorf,Hunde bei der Hochzeit, Hundegast, Hund auf Hochzeit

Hunde bei eurer Hochzeit? – Das solltet ihr beachten

Hunde bei eurer Hochzeit – Der Hund gilt als bester Freund des Menschen. Daher ist es verständlich, wenn ihr euren Hund auch bei eurer Hochzeit dabei haben möchtet. Allerdings sollte das gut überlegt sein. Folgende Gedanken solltet ihr euch im Vorhinein machen:

 

Stress für den Hund

Nicht jeder Hund ist für größere Menschenversammlungen geeignet. Viele werden unruhig und fühlen sich umgeben von vielen Personen und Kindern nicht wohl. Ihr würdet eurem Vierbeiner aber auch euch selber keine Freude machen, diesen mit zu eurer Feier zu nehmen. Denn diese außergewöhnliche Situation bedeutet dann nicht nur Stress für das Tier, sondern auch für euch.

 

Atmosphäre

Ein Hund kann unter Umständen für eine etwas unruhige Atmosphäre auf eurer Hochzeit sorgen. Sie ziehen immer eine gewisse Aufmerksamkeit auf sich und gerade wenn Kinder dabei sind und euer Hund sehr verspielt ist, können romantische und ruhige Situationen schon mal leichter unterbrochen werden.

 

Mehrere Hundegäste

Sollten eure Gäste auch Hunde mitbringen dürfen ist es besonders wichtig zu wissen, dass sich diese untereinander verstehen. Denn keiner möchte, dass eure Gäste nachher nicht ungezwungen feiern können, weil sie darauf achten müssen, ihre Hunde voneinander fern zu halten. Eine Hochzeitsfeier an der Verträglichkeit der Hunde auszurichten, möchte schließlich auch niemand.

 

Betreuung

Solltet ihr euch dazu entscheiden, dass euer Hund unbedingt bei eurer Hochzeit dabei sein soll, organisiert euch eine Betreuung für den Hund. Denn ihr werdet an dem Tag nicht viel Zeit dafür haben und euch hauptsächlich mit euren Gästen und der Feier beschäftigen. Für den Hund wäre es natürlich am besten, wenn die Betreuungsperson eine Person ist, die der Hund schon kennt. Bedenkt allerdings, dass diese dann wenig Zeit hat, die Hochzeitsfeier in vollen Zügen zu genießen und nicht ausgiebig mit euch feiern kann – schließlich habt ihr der Person eine tagesfüllende Aufgabe übertragen.

 

An die Gäste

Solltet ihr überlegen euren Hund auf eine Hochzeit mitzunehmen auf der ihr eingeladen seid, fragt unbedingt vorher bei dem Brautpaar nach, ob das überhaupt gewünscht bzw. erlaubt ist!

Und auch bei diesem Thema ist es wieder sehr wichtig, mit eurer Location abzustimmen, ob Tiere dort überhaupt erlaubt sind. Ich hoffe, euch können diese Punkte bei der Überlegung helfen, ob ihr euren Hund mit zur Hochzeit nehmt.

 

Eure Merle

No Comments
Post a Comment