Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert
 

Blog

Merle Weddings, Merle Huett, Hochzeitsplaner Duesseldorf, Wedding Planner Duesseldorf, Hochzeitsplanung Duesseldorf, Hochzeitsplanung, Zeitplan, 14 bis 16 Monate, Gute Zeitplanung, Hochzeitsorganisation, Zeit einplanen, 14-16 Monate

Hochzeitsplanung – Warum ihr am besten 14-16 Monate einplanen solltet

Viele sind überrascht, wenn sie hören, dass man für die Hochzeitsplanung 14-16 Monate einplanen sollte. Aber warum das überhaupt so ist und worauf ihr achten solltet, möchte ich euch in dem folgenden Blogpost erklären.

 

Der Termin

Die meisten Brautpaare möchten im Sommer heiraten, wenn es schön warm ist und die Sonne scheint. Leider sind die Wochenenden in diesen Monaten aber begrenzt, sodass keine große Auswahl an Terminen vorhanden ist. Wenn dann noch Feiertage oder Großereignisse, wie Fußball WM oder EM dazu kommen, wird es noch enger.

 

Die Location

Locations gibt es nicht wie Sand am Meer. Um eure Traum Location auch zu bekommen müsst ihr so früh wie möglich auf die Suche gehen. Je flexibler ihr in eurem Termin seid, desto höher ist die Chance, das die Location noch einen Termin frei hat.

 

Kampf um Dienstleister

Professionelle und zuverlässige Dienstleister, die eure Wünsche optimal umsetzen können, sind besonders wichtig für eine gelungene Hochzeit. Wenn ihr in den beliebten Hochzeitsmonaten heiraten möchtet, solltet ihr euch so schnell wie möglich für euren Wunsch-Dienstleister entscheiden und diesen auch direkt fest buchen. Der Kampf um die begehrten Dienstleister ist nämlich groß und oft sind diese schon mehrere Monate bis ein Jahr im Voraus ausgebucht. Es wäre schade, wenn ihr eure Hochzeit nachher nur auf Kompromissen aufbauen müsstet.

 

Kein Stress

Wenn ihr zu spät mit der Planung eurer Hochzeit anfangt, kann es ganz schnell in Stress ausarten. Gerade, wenn ihr nebenbei noch arbeiten müsst und andere Termine habt, bleibt oft nicht ausreichend Zeit übrig. Außerdem kann der zeitliche Aufwand der Hochzeit schnell unterschätzt werden und am Ende fallen noch mehr Aufgaben an, als ihr ursprünglich gedacht habt.

 

Puffer einplanen

Plant für eure Hochzeitsorganisation ausreichend Puffer ein. Ganz schnell können zeitliche Verzögerungen eintreffen oder unvorhersehbare Probleme euch aus eurem Zeitplan werfen.

 

Feiertage beachten

Beachtet, dass es im Laufe des Jahres auch zahlreiche Feiertage gibt. Auch wenn ihr zum Beispiel genau dann Zeit habt euch intensiver mit der Planung auseinanderzusetzen, haben eure Dienstleister auch mal frei oder sind im Urlaub. Dann müsst ihr schonmal eine Woche warten, bis die Hochzeitsplanung weitergehen kann. Ihr könnt jedoch vorher mit den Dienstleistern sprechen und fragen, ob ihr in der Zwischenzeit etwas Bestimmtes machen und vorbereiten könnt.

 

Ich wünsche euch viel Spaß bei eurer Hochzeitsplanung!

No Comments
Post a Comment